Reisen

Unsere große 6-Tagesreise

 

WEIMAR – DESSAU – BERLIN/POTSDAM

Bauhaus

29. Mai – 3. Juni 2019

 

V

om 29.5.-3.6.2019 findet unsere Fahrt zu den wichtigsten Stätten des Bauhauses statt. In Weimar, Dessau und Berlin werden wir uns die Ausstellungen zum Bauhaus-Jubiläum ansehen und erhalten Einblicke in die Architektur.

 

Bauhausgebäude Dessau Westseite © Tadashi Okochi

Bauhausgebäude Dessau Westseite © Tadashi Okochi

 

Reiseverlauf

Mittwoch, 29.05.:
Abfahrt 7.30 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden.

Nach Ankunft in Weimar und Zimmerbezug erkunden Sie die Stadt auf den Spuren der Bauhaus – Meister. Zu dem Stadtrundgang gehören die Universität, die Kunstgewerbeschule Weimar und das Tempelherrenhaus im Park an der Ilm. Außerdem besuchen Sie das →Neue Museum Weimar, das sich den Wegbereitern der Moderne und des Bauhauses wie Henry van de Velde, Harry Graf Kessler und Friedrich Nietzsche widmet. Zu unserem Programm gehört des Weiteren der Besuch im →Bauhaus Museum Weimar mit der Ausstellung: Das Bauhaus kommt aus Weimar!

Die Reihenfolge dieser Aktivitäten variiert, da wir unsere Reisegruppe in mehrere Gruppen aufteilen werden.

Donnerstag, 30.05.:
Nach dem Frühstück findet für Sie einer der vorgenannten Programmpunkte statt, bevor die Reise gegen Mittag weitergeht nach Dessau, in die Stadt, mit der das Bauhaus am stärksten verbunden wird. Am Nachmittag besichtigen Sie bei einer Führung der →Bauhaus Stiftung Dessau das Hochschulgebäude und die Meisterhäuser. Übernachtung im Dormero Hotel Dessau.

Flyer Museum Barberini © Museum

Flyer Museum Barberini © Museum

 

Freitag, 31.05.:
Nach dem Frühstück Weiterreise nach Potsdam, wo Sie zunächst das →Barbarini Museum besuchen. Hier erwartet Sie eine Führung durch die Ausstellung: Picasso. Das späte Werk. Aus der Sammlung Jaqueline Picasso. Anschließend geht es mit dem Bus in die Villenkolonie Neubabelsbergum einige von Mies van der Rohe entworfene Villen zu besichtigen.

Gemeinsamer Tagesausklang im gemütlichen Wirtshaus Moorlake. Wenn das Wetter schön ist, sitzen wir auf der Terrasse mit phantastischem Blick auf die Havellandschaft. Rückfahrt zum Hotel mit dem Bus.

Mies van der Rohe Haus Berlin © M.v.d.R. Haus

Mies van der Rohe Haus Berlin © M.v.d.R. Haus

 

Samstag, 01.06.:
Den heutigen Tag verbringen wir in Berlin. Wir besuchen zunächst das →Mies van der Rohe Landhaus LEMKE in Berlin-HohenschönhausenDie Errichtung dieses ganz besonderen Berliner Wohnhauses durch Ludwig Mies van der Rohe war das letzte Bauprojekt vor seiner Emigration nach AmerikaAnschließend werden wir versuchen, Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes zu besuchen.

Der Nachmittag steht in Berlin für eigene Unternehmungen zur Verfügung, bis wir uns um 19:00 wiedertreffen zum gemeinsamen Tagesausklang im legendären Café Einstein Unter den LindenDas Haus gilt als ein Berliner Treffpunkt der Politik und Prominenz. An das Café ist eine Galerie mit Foto-Ausstellungen angeschlossen. Interessierte können in der programmfreien Zeit am Nachmittag die Ausstellung „bauhaus imaginista“ im Haus der Kulturen besichtigen. Die Ausstellung lässt sich in einem 10-Minuten-Spaziergang vom Reichstag erreichen. 

Hin- und Rückfahrt Potsdam – Berlin – Potsdam mit dem Bus.

Sonntag, 02.06.:
Wieder bringt der Bus Sie nach Berlin zum Besuch der UNESCO-Welterbestätte Bundesschule in Bernau. Die Bundesschule ist nach dem Bauhaus-Gebäude in Dessau das zweite Schulgebäude aus dem Wirkungsfeld des BauhausesNach einem kleinen Picknick auf dem Welterbe-Gelände geht es weiter zum →Museum für Fotografie, wo Sie die Ausstellung „Bauhaus und die Fotografie – Zum neuen Sehen in der Gegenwartskunst“ besuchen. Zum Abschluss sehen Sie sich noch die Hufeisensiedlung an. Sie gehört zu den bekanntesten Großsiedlungen Berlins und steht ebenfalls auf der Welterbeliste der UNESCO.

Rückfahrt nach Potsdam und gemeinsamer Tagesausklang bei einem wunderbaren Grillbuffet auf der Terrasse des avendi-Hotels. Wenn das Wetter schön ist, sitzen wir auf der Terrasse mit phantastischem Blick auf den Griebnitzsee. Gespräche über die Berlin-Erkundungen und die schöne Kulisse am Griebnitzseemachen den Abend zu einem besonderen Erlebnis

Montag, 03.06.
Nach dem Frühstück und Auschecken aus dem Hotel begeben wir uns noch auf die Spuren von Einstein: Das →Einsteinhaus in Caputh, das Sommer-Idyll des genialen Physikers, wurde 1929 in Holzbauweise von dem jungen Architekten Konrad Wachsmann errichtet und ist vom Bauhaus-Stil inspiriert. Mit dem Einsteinturm auf dem Telegrafenberg befindet sich in Potsdam das viel beachtete erste Bauwerk des Architekten Erich Mendelsohn, das als besonders herausragendes Zeugnis der expressionistischen Architektur gilt.

Gegen Mittag Rückfahrt nach Herford, Ankunft am Abend.

Kleine Programmänderungen behalten wir uns vor. 

Unterkünfte:
29.–30.05.2019 Dorint Hotel am Goethepark in Weimar
30.–31.05.2019 Domero Hotel Dessau
01.–03.06.2019 Mercure Hotel Potsdam City
Unterbringung jeweils ins Doppel- oder Einzelzimmer mit Frühstück.

Der Reisepreis pro Person:
beträgt im Doppelzimmer 995 €, im Einzelzimmer 1155 €
der Zuschlag für Nicht-Mitglieder des Kunstvereins beträgt 55 €

Eingeschlossene Leistungen:
Busfahrt im modernen Reisebus der Firma MotzekReisen
5 Übernachtung mit Frühstück
3 Abendessen
Alle im Reiseverlauf genannten Eintritte und Führungen
Anerkennungen für Busfahrer und Führer
Reisebegleitung durch Frau Sonja Ziemann-Heitkemper
Reiserücktrittskostenversicherung

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper

Anmeldung
Tui Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749
Die Reise ist bereits ausgebucht. Die Registrierung auf einer Warteliste, falls noch jemand absagt, ist noch möglich.

Unsere Zwei-Tagesreise im März

 

DEN HAAG – Rembrandt und das Mauritshuis

AMSTERDAM  Rembrandt im Rijksmuseum

16. 3. – 17. 3. 2019

 

V

om 16. 3. – 17. 3. 2019 findet unsere Zwei-Tagesfahrt nach Den Haag und Amsterdam statt, anläßlich des 350. Todestages von Rembrandt. 

Samstag 16. 3. 2019:
Im Mauritshuis besuchen wir die Ausstellung „Rembrandt und das Mauritshuis“. Anschließend erkunden Sie Leiden, die Geburtsstadt Rembrandts bei einer Stadtführung. Übernachtung in Leiden imCity Hotel Nieuw Minerva. Dieses gemütliche Hotel befindet sich in mehreren historischen Gebäuden im Herzen der Stadt Leiden. Unterbringung mit Frühstück.

 

Mauritshuis, The Hague – Photographer: Ivo Hoekstra © Mauritshuis Den Haag

Mauritshuis, The Hague – Photographer: Ivo Hoekstra © Mauritshuis Den Haag

 

Mauritshuis, The Hague – Photographer: Ivo Hoekstra © Mauritshuis Den Haag

Mauritshuis, The Hague – Photographer: Ivo Hoekstra © Mauritshuis Den Haag

 

Mauritshuis, The Hague – Photographer: Ivo Hoekstra © Mauritshuis Den Haag

Mauritshuis, The Hague – Photographer: Ivo Hoekstra © Mauritshuis Den Haag

 

Siehe auch die → Homepage des Mauritshuis

Sonntag 17. 3. 2019:
Nach dem Frühstück im Hotel Fahrt nach Amsterdam. Hier besuchen wir zunächst das Stadtarchiv mit viel Wissenswertem über Rembrandt. Am Nachmittag steht zum Abschluss das Rijksmuseum mit der Ausstellung „All the Rembrandt“ auf dem Programm. Am Abend Rückfahrt nach Herford.

Siehe auch die →Homepage des Rijksmuseums.

Abfahrt 7.30 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Die genaue Abfahrtszeit steht noch nicht fest. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden. Soweit es freie Plätze im Bus gibt, sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Rückkehr:  Ankunft in Herford wird am frühen Abend sein.

Der Reisepreis beträgt 310 € pro Person im Doppelzimmer und 355 € im Einzelzimmer. Mitglieder im Herforder Kunstverein erhalten eine Vergünstigung von 35 € auf den Reisepreis pro Person.

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper

Anmeldung
Tui Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749
Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich. Die Reise ist bereits komplett ausgebucht.

Unsere Tagesreise im Februar

 

WINTEWRSWIJK – Villa Mondriaan

MÜNSTER  Bauhaus und Amerika

16. Februar 2019

 

A

m 16.2.2019 findet unsere Tagesfahrt nach Winterswijk statt, zur Villa Mondriaan. Außerdem besuchen wir auf der Rückfahrt in Münster die Ausstellung „Bauhaus und Amerika – Experimente in Licht und Bewegung“ im LWL-Museum.

 

Impression von der Reise

Impression von der Reise

 

Im Museum © Villa Mondriaan

Im Museum © Villa Mondriaan

 

Piet Mondriaan, Der Singel 1893 + Selbstporträt 1908 © Gemeindemuseum Den Haag

Piet Mondriaan, Der Singel 1893 + Selbstporträt 1908 © Gemeindemuseum Den Haag

 

Der Maler Piet Mondriaan lebte von 1880 bis 1892 im Zonnebrink 4 in Winterswijk. Die Ausstellung im Museum Villa Mondriaan erzählt die Geschichte der religiösen Entwicklung Mondriaans, von der Taufe in Amersfoort bis zu seinen ersten Kontakten mit der Theosophie. Anhand einer vielfältigen Auswahl religiöser Gemälde und außergewöhnlicher historischer Objekte kann der Besucher Mondriaans spirituellen Weg nachvollziehen.

Siehe auch die → Homepage der Villa Mondriaan

 

LWL-Museum Münster

LWL-Museum Münster

 

László Moholy-Nagy, Konstruktion AL6, 1933-1934, © IVAM

László Moholy-Nagy, Konstruktion AL6, 1933-1934, © IVAM

 

Mit der Ausstellung „Bauhaus und Amerika. Experimente in Licht und Bewegung“ überschreitet das LWL-Museum für Kunst und Kultur Grenzen. Bewusst richtet es den Blick auf Künstlerinnen und Künstler, die nach der Schließung des Bauhauses 1933 nach Amerika emigrierten, um dort ihre Ideen und Experimente fortzuführen. Leihgaben aus bedeutenden, internationalen Museen, wie dem J. Paul Getty Museum in Los Angeles, dem Centre Pompidou in Paris, der Tate in London und vielen mehr, ermöglichen einen Einblick in das experimentelle Schaffen so unterschiedlicher Künstlerinnen und Künstler wie Josef Albers, Barbara Morgan, John Cage, Lucinda Childs, László Moholy-Nagy, Robert Rauschenberg, Oskar Schlemmer, Xanti Schawinsky, Julian Stanczak und James Turrell sowie Marcel Dzama, Barbara Kasten und Daria Martin.

Siehe auch die →Homepage des LWL-Museums.

Abfahrt 7.30 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Die genaue Abfahrtszeit steht noch nicht fest. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden. Soweit es freie Plätze im Bus gibt, sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Rückkehr:  Ankunft in Herford wird am frühen Abend sein.

Der Reisepreis beträgt 80€. Mitglieder im Herforder Kunstverein erhalten eine Vergünstigung von 5€ auf den Reisepreis.

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper

Anmeldung
Tui Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749

Weitere Informationen demnächst.

Unsere Tagesreise im Januar

 

BONN – Bundeskunsthalle

Ernst Ludwig Kirchner

12. Januar 2019

 

A

m 12.1.2019 fand unsere Tagesfahrt nach Bonn statt, zur Ausstellung „Erträumte Reisen“ von Ernst Ludwig Kirchner in der Bundeskunsthalle. Außerdem besuchten wir dort die Ausstellung „Malerfürsten“.

 

Plakat Kirchner © Bundeskunsthalle Bonn

Plakat Kirchner © Bundeskunsthalle Bonn

 

E. L. Kirchner, Sertigtal im Herbst, 1925–1926 © Kirchner Museum Davos

E. L. Kirchner, Sertigtal im Herbst, 1925–1926 © Kirchner Museum Davos, Foto: Jakob Jägli Davos

 

Kirchner gehört zu den bekanntesten Malern des deutschen Expressionismus und zählt als Mitbegründer der Brücke-Gruppe am Anfang des 20. Jahrhunderts zu den wichtigsten Künstlern. Die retrospektive Ausstellung mit mehr als 180 Kunstwerken veranschaulicht, wie er gesellschaftliche und künstlerische Einflüsse immer wieder neu verarbeitete und dabei auch persönlich und malerisch Neuland betrat.

Siehe auch die → Homepage der Bundeskunsthalle Bonn.

Abfahrt 7.30 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Die genaue Abfahrtszeit steht noch nicht fest. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden. Soweit es freie Plätze im Bus gibt, sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Rückkehr:  Ankunft in Herford wird am frühen Abend sein.

Der Reisepreis beträgt 62€. Mitglieder im Herforder Kunstverein erhalten eine Vergünstigung von 5€ auf den Reisepreis.

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper

Anmeldung
Tui Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749