6-Tages Kunstreise nach Oslo 2023

Eine 6-Tagesreise im Juni 2023 in VORBEREITUNG

 

O S L O

 

AUF DEN SPUREN VON EDVARD MUNCH

 

Munch Museum Oslo
„Edvard Munch“

Norwegische Nationaloper Oslo
„Tosca von Puccini“

Das neue Nationalmuseum Oslo
„Kunst, Architektur und Design“

 

07. – 12. Juni 2023

 

D

iese Fahrt wird ein ganz besonderes Kunsterlebnis. Auf den Spuren von Edvard Munch besuchen wir das 2021 neu eröffnete Munk Museum und das 2022 eröffnete Neue Nationalmuseum. In der Nationaloper erleben wir eine Aufführung der Oper Tosca von Puccini. Eine Stadtführung wird uns ein Gesamtbild Oslo’s vermitteln.

 


 

 

MUNCH MUSEUM OSLO

„Edvard Munch“

 

Am 22.10.2021 eröffnete an Oslos Seekante das neue grandiose Munch Museum. Hier läßt sich mehr Munch erleben als je zuvor, auf vielfältigste Art. Das Museum zeigt Kunst und Kultur zu Edvard Munch *1863–1944 auf 13 Etagen.

 

Munchmuseum Oslo © Muchmuseet Ivar Kvaal

 

 

Edvard Munch Selbstportrait 1895 © Munchmuseet

 

Das kranke Mädchen © Munchmuseet

 

Das MUNCHMUSEUM bietet elf Ausstellungshallen mit unterschiedlichen Zugängen zu Edvard Munchs Kunst und Leben sowie zeitgenössischer Kunst und anderen Modernisten im Dialog mit Munch. Die Dauerausstellungen bauen auf der MUNCH-Sammlung auf, und diesen Werken wird erstmals wirklich der Raum eingeräumt, den sie verdienen. Die monumentalen Werke, die größten Gemälde, die Edvard Munch je geschaffen hat, können in einer eigens errichteten Halle erlebt werden, die sich über zwei Stockwerke erstreckt.

Auch junge zeitgenössische Künstler werden bei MUNCH ihren Platz haben. Kuratiert werden wechselnde Ausstellungen mit künstlerischem Hintergrund sowohl etablierter Größen als auch spannender Newcomer. Die Empfänger des Edvard-Munch-Kunstpreises werden ihre Einzelausstellungen im neuen Museum in Bjørvika haben. Der nächste Preisträger wird 2021 bekannt gegeben. Bisherige Preisträger sind Camille Henrot (2015), Kerstin Brätsch (2017) und Lawerence Abu Hamdam (2019).

 

Homepage →Munk Museum

 


 

NATIONALOPER OSLO

Tosca von Giacomo Puccini

 

Musikalische Leitung: Xian Zhang und Eivind Gullberg Jensen

 

 

Tosca © Homepage Nationaloper Oslo

 

Die Sängerin Floria Tosca und ihr Liebhaber, der rebellische Künstler Mario Cavaradossi, fallen den Behörden der Stadt zum Opfer. Der korrupte Polizeichef Scarpia will die revolutionären Stimmen der Zeit zum Schweigen bringen und inhaftiert und foltert den Liebhaber von Tosca. Scarpias Sadismus geht Hand in Hand mit seinem erotischen Appetit: Der Preis für die Freilassung von Cavaradossi ist Tosca selbst.

Die Aufführung ist am Freitag, 09. 06. um 19.00 Uhr

Homepage →Nationaloper Tosca

 


 

DAS NEUE NATIONALMUSEUM OSLO

„Kunst, Architektur und Design“

 

Am 11. Juni 2022 öffnete Norwegens neues und größtes Kunstmuseum in Oslo. Das neue Museum zeigt außerordentlich umfangreiche Kunstsammlungen aus allen Genres.

 

Nationamuseum Oslo © Photo Iwan Baan

 

Nationalmuseum, Kollektion © Photo Iwan Baan

 

Nationalmuseum, Kollektion, Munch Raum © Photo Iwan Baan

 

Homepage →Nationalmuseum Oslo

 


 

STADTFÜHRUNG

 

Nationalmuseum Oslo © Photo Iwan Baan

 

Homepage →www.visitoslo.com/de/

 


 

Reiseverlauf

09. 06.
Norwegische Nationaloper Oslo
„Tosca“ von Giacomo Puccini

Reisebegleitung und Organisation

Abfahrt: am Mi., 07. 06. 2023 voraussichtlich gegen 8.00 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden.

Rückkehr: am Mo., 12. 06. 2023 in Herford am frühen Abend.

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper (mobil 0170 5401495).

Der Reisepreis ist noch nicht bekannt.

Im Reisepreis enthalten sind die Busfahrt, Fähre Kiel – Oslo, Reiseleitung, Trinkgelder, Eintritte und Führungen.

Anmeldung und Organisation
TUI Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749.

Trotz größter Mühe ist es in einigen Fällen leider möglich, dass Fahrten kurzfristig verschoben oder abgesagt werden müssen. Bitte beachten Sie, dass ab diesem Jahr im Falle von kurzfristigen Rücktritten von der Anmeldung zu Fahrten eine Bearbeitungsgebühr entsteht. Die Planung der Fahrten ist sowohl für das Reisebüro als auch für den Kunstverein mit Arbeit verbunden. Stornierungskosten kann der Verein nicht übernehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und wir freuen über jede Teilnahme Ihrerseits.

© Die jeweiligen Texte zu den Ausstellungen sind den jeweiligen Homepages entnommen. Die Veröffentlichung der Bilder erfolgt mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Museen.