Reisen

Unsere nächste Tagesreise 2020

 

DÜSSELDORF – Kunstsammlung NRW

Edvard Munch und Pablo Picasso

22. Februar 2020

 

A

m 22.02.2020 fahren wir nach Düsseldorf in die Kunstsammlung NRW zu den Ausstellungen “Edvard Munch gesehen von Karl Ove Knausgård” und im K20 “Pablo Picasso, Kriegsjahre 1939–1945”.

Der auch in Kunstgeschichte ausgebildete Schriftsteller Ove Knausgård hat etwa 130 Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus dem Archiv und dem Kunstdepot des Munch Museum in Oslo ausgewählt und mit Leihgaben aus internationalen Museen ergänzt. Im K20 findet parallel dazu die Ausstellung von Pablo Picasso statt. Die Eintrittskarten gelten für beide Ausstellungen.

 

Edvard Munch, Seated Model on the Couch, 1924-26, Öl auf Leinwand, 136,5 x 115,5 cm, Munchmuseet, Oslo – Foto © Kunstsammlung NRW

 

Die Ausstellung im K20 zeigt einen Einblick in das Schaffen des Künstlers Pablo Picasso während des Zweiten Weltkriegs.

Mit Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Zeitdokumenten aus den Jahren 1939 bis 1945 wird von dem Menschen Picasso und den Widersprüchen des Alltags in diesen Zeiten erzählt. Unmittelbar vor Kriegsbeginn am 3. September 1939 war Picasso zunächst von Paris aus nach Südfrankreich geflohen, kehrte im August 1940 aber in die von den Deutschen besetzte Hauptstadt zurück. Text © Kunstsammlung NRW

 

Pablo Picasso, Taube, 4.12.1942, Chinatusche, Auswaschungen und Gouache auf Büttenpapier, Musée national Picasso-Paris, © Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn, 2019, Foto: © bpk / RMN – Grand Palais / Michèle Bellot

 

Pablo Picasso (1881–1973) reagierte in seinem Werk auf die Bedrohungen der Zeit, auf Tod und Zerstörung. Jedoch widmete er sich nicht vordergründig dem Thema Krieg, sondern vor allem den klassischen Gattungen der Malerei. Es entstanden vielseitige Stillleben, Porträts oder Aktdarstellungen, häufig auch mit Motiven aus der privaten Umgebung – eine Ausstellung des Musée de Grenoble in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen und in Kooperation mit dem Musée national Picasso-Paris. Text © Kunstsammlung NRW

Siehe auch die → Homepage der Kunstsammlung NRW.

Abfahrt 7.30 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Die genaue Abfahrtszeit steht noch nicht fest. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden. Soweit es freie Plätze im Bus gibt, sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Rückkehr:  Ankunft in Herford wird am frühen Abend sein.

Der Reisepreis beträgt 53 € pro Person, für Mitglieder im Kunstverein 48 € pro Person.

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper

Anmeldung
TUI Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749

Zwei-Tagesreise im April 2020

 

BONN – Beethoven-Haus, Macke-Haus, Bundeskunsthalle

Beethoven-Konzert, Beethoven-Ausstellung und August Macke

18.–19. April 2020

 

V

om 18.–19. 4. 2020 fahren wir nach Bonn zu einem Klavierkonzert von Beethoven und besuchen das Beethoven-Haus, das Macke-Haus und die Bundeskunsthalle.

Ausstellung in der Bundeskunsthalle: “BEETHOVEN – WELT.BÜRGER.MUSIK”

Zum 250. Geburtstag des großen Komponisten Ludwig van Beethoven (1770–1827) präsentiert die Bundeskunsthalle in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn die zentrale Ausstellung zum Jubiläumsjahr 2020.
Die Schau zeichnet die wichtigsten Lebensstationen Beethovens nach und verschränkt diese mit seinem musikalischen Werk. Sie gliedert sich in Themenkreise wie „Beethovens Sicht auf sich selbst“, „Freundschaften“ und „Geschäftliche Strategien“, denen jeweils musikalische Schlüsselwerke zugeordnet sind. Sie präsentiert einzigartige Originalexponate und ikonische Porträts, die die Persönlichkeit des Komponisten vorstellen und gleichzeitig sein gängiges Bild in der Öffentlichkeit hinterfragen. Textauszug © Bundeskunsthalle Bonn

Homepage →Bundeskunsthalle

 

Joseph Karl Stieler. Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis 1820 © Beethoven-Haus Bonn

 

Klavierkonzert im Hotel Collegium Leoninum: “250 piano pieces for Beethoven”

Susanne Kessel (Klavier und Moderation)

Anlässlich des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens im Jahr 2020 hat die Pianistin insgesamt 250 Komponisten aus fast 50 Ländern dazu eingeladen, Klavierstücke zu komponieren, die sich auf Ludwig van Beethoven und seine Musik beziehen. Komponisten der Neuen Musik, des Jazz, Film, Pop und Rock schreiben neue Werke, in denen Beethoven “ins 21. Jahrhundert” geholt wird.
Es erklingen an diesem stilistisch außergewöhnlich vielseitigen Konzertabend neben den neuen Klavierstücken auch originale Klavierwerke Ludwig van Beethovens.

Susanne Kessel führt mit einer Moderation durch das Programm und wird auch einige der zeitgenössischen Komponisten live auf der Bühne begrüßen.

weitere Informationen unter: www.250-piano-pieces-for-beethoven.com

 

Ausstellung im August Macke Haus: “MIT STICH UND FADEN”

Expressionistische und zeitgenössische Kunst im Gegenüber
August Macke, Ernst Ludwig Kirchner, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Franz Marc stickten, um ihre Malerei in den Raum und damit in den Alltag zu übertragen und Kunst und Leben miteinander zu verbinden; Christian Rohlfs und Fifi Kreutzer gestalteten Stick-Bilder. In revolutionärer Weise sprengten die Künstlerinnen und Künstler dabei die Grenzen zwischen Kunst und Handwerk. Textauszug © Macke Haus

Siehe auch →https://www.august-macke-haus.de

 

Unsere Unterkunft: Hotel Collegium Leoninum****
Boutique Hotel in zentraler Lage in historischer Umgebung mit modernem Flair →https://www.leoninum-bonn.de

Programm 18. 4. 2020:

Führung im Beethoven-Haus (→https://www.beethoven.de/de/museum)
Führung im August-Macke-Haus mit der “Stich und Faden”-Ausstellung
19.00 Uhr Klavierkonzert im Hotel

Programm 19. 4. 2020:

10.00 Uhr Stadtführung auf den Spuren von Beethoven
12.00 Uhr Führung in der Bundeskunsthalle

Abfahrt 7.00 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden. Soweit es freie Plätze im Bus gibt, sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Rückkehr:  Ankunft in Herford wird am frühen Abend sein.

Der Reisepreis beträgt 224 € pro Person im Doppelzimmer und 244 € pro Person im Einzelzimmer. Mitglieder im Kunstverein bekommen eine Ermäßigung von 15 € pro Person.

Im Reisepreis enthalten sind Busfahrt, Übernachtung inclusive. Frühstück, alle genannten Eintritte und Führungen, Klavierkonzert, Reiseleitung, Trinkgelder

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper

Anmeldung
TUI Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749

Unsere erste Tagesreise 2020

 

MÜNSTER – LWL Museum / Picasso Museum

William Turner und Gauguin bis Matisse

04. Januar 2020

 

A

m 04.01.2020 fuhren wir nach Münster und besuchten das LWL-Museum und das Kunstmuseum Pablo Picasso.

Zunächst besuchten wir die Ausstellung „Turner. Horror and Delight“ im LWL-Museum. Im Fokus stehen die Reisen Wiliam Turners in die Schweiz und nach Italien, die ihn zu seinen atmosphärischen Landschaftsdarstellungen inspirierten. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Museum Tate Britain in London, der Großteil der gezeigten Werke stammt aus dem Turner-Nachlass der Tate Gallery. Die 80 Gemälde und Aquarelle, die die Tate zu der Ausstellung beisteuert, werden um 30 weitere Leihgaben europäischer Museen erweitert.

 

William Turner, Peace at Sea, ca. 1842, Öl / Lw. © Photo: Tate, 2019

 

Es folgte ein Besuch im Kunstmuseum Pablo Picasso. „Im Rausch der Farben – Von Gauguin bis Matisse. Meisterwerke aus dem Musée d´Art moderne de Troyes“. Das Picasso-Museum präsentiert rund 60 hochkarätige Werke von Malern wie Henri Matisse, André Derain, Georges Braque, Kees van Dongen, Maurice de Vlaminck und Othon Friesz, die mit ihren Gemälden das Pariser Publikum in einen wilden, fauvistischen Farbrausch versetzten.

 

Paul Gauguin, Junge Tahitianerin, 1891, Öl auf Leinwand, Foto Ville de Troyes, Carole Bell © Domaine public 2019

Paul Gauguin, Junge Tahitianerin, 1891, Öl / Lw, Foto Ville de Troyes, Carole Bell © Domaine public 2019

 

Siehe auch die → Homepage des LWL-Museums und → Homepage des Picasso-Museums.

Abfahrt 7.30 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Die genaue Abfahrtszeit steht noch nicht fest. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden. Soweit es freie Plätze im Bus gibt, sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Rückkehr:  Ankunft in Herford wird am frühen Abend sein.

Der Reisepreis beträgt 55 € pro Person, für Mitglieder im Kunstverein 50 € pro Person.

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper

Anmeldung
TUI Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749

Müssen wir leider absagen

 

PARIS – abgesagt

1-wöchige Architekturreise

14. – 19. April 2020

 

D

geplante ganz besondere Kunstreise im Frühjahr mit der Eisenbahn nach Paris als Architekturfahrt und dem Besuch wichtiger Museen müssen wir leider absagen.

 

Eifelturm 1993 © F. Kretschmer

 

Wegen des notwendigerweise hohen Reisepreises von € 1450,00 pro Person im Doppelzimmer und € 1925,00 pro Person im Einzelzimmer haben wir nicht genügend Anmeldungen, so dass wir die Reise leider absagen müssen. Günstigere Konditionen waren leider nicht möglich.

Vorgesehen war:
14.04. Anreise, 15.04. Besichtigungsprogramm: die Haussmann-Architektur und die Mitterand-Periode ,16.04. Besichtigungsprogramm: La Défense, Fondation Louis Vuitton, Orsay Museum, 17.04. Besichtigungsprogramm: Les Halles, Centre Pompidou, Louvre Museum und Pyramide, 18.04. Tag zur freien Verfügung, evtl. fakultativer Ausflug nach Versailles, 19.04. Abreise. Unterkunft im 4*-Hotel Mercure Louvre Opera.