Tagesfahrt nach Düsseldorf 2024

Eine Tagesreise im August 2024 in Planung

D Ü S S E L D O R F

 

Kunstsammlung K20:

HILMA AF KLINT und WASSILY KANDINSKY
„Träume von der Zukunft“

Der neue Kunstpalast:

DIE NEUE SAMMLUNGSPRÄSENTATION

 

Mittwoch, 03. April 2024

 

W

ir besuchen in der Kunstsammlung K20 die Ausstellung „Träume der Zukunft“ von Hilma af Klint und Wassily Kandinsky – zwei große Namen der westlichen Abstraktion und außerdem die neue Sammlungspräsentation im wiedereröffneten neuen Kunstpalast.

 

Kunstsammlung K20

HILMA AF KLINT und WASSILY KANDINSKY
„Träume von der Zukunft“

Zwei große Namen gelten als Leitsterne der westlichen Abstraktion: Auf der einen Seite Wassily Kandinsky (1866-1944), der russische Maler, Mitbegründer des „Blauen Reiters“ in München und Lehrer am Bauhaus in Weimar und Dessau. Zum anderen Hilma af Klint (1862-1944), die schwedische Künstlerin, deren visionäres Werk erst kürzlich wiederentdeckt wurde und die seitdem ein großes Publikum begeistert.

 

Hilma af Klint, Group X, Altarbild Nr. 1, 1915, mit freundlicher Genehmigung der Hilma af Klint Foundation. © Foto: The Moderna Museet, Stockholm, Schweden

 

Mit der Ausstellung in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen werden die Werke von af Klint und Kandinksy zum ersten Mal in einer umfassenden Ausstellung vereint. Geboten wird damit die einzigartige Möglichkeit die Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Notizen verglei-chend zu betrachten und nachzuvollziehen. Af Klint und Kandinsky, die fast gleichzeitig lebten, ist dabei gemeinsam, dass sie mit der Abstraktion viel mehr als einen neuen Malstil erfinden wollten. Beide träumten von einer Zukunft, zu der die Kunst den Weg weisen sollte.

 

Hilma af Klint, Gruppe IV, The Ten Largest, Nr. 7, Erwachsenenalter, 1907, mit freundlicher Genehmigung der Hilma af Klint Foundation. © Foto: The Moderna Museet, Stockholm, Schweden

 

Die Ausstellung wird kuratiert von Julia Voss, Autorin der Biographie „Hilma af Klint – Die Menschheit in Erstaunen versetzen“, und Daniel Birnbaum, Co-Herausgeber von „Hilma af Klint: Catalogue Raisonné“. Text © Kunstsammlung K20

Siehe auch →Homepage Ausstellung

Der neue Kunstpalast:

DIE NEUE SAMMLUNGSPRÄSENTATION

Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten öffnet der neue Kunstpalast ab dem 21. 11.2023 seine Pforten zur neuen Sammlungspräsentation. Die Neupräsentation zeigt etwa 800 Werke aus sämtlichen Epochen und Gattungen, die die Sammlung des Kunstpalastes umfasst. Neben den Highlights und großen Namen werden auch weniger bekannte und bisher nur ausgestellte Arbeiten zu entdecken sein. Zudem lockt ein einladender Innenhof mit gastronomischem Angebot.

 

Blick in die Ausstellung © Anne Orthen

 

Blick in die Ausstellung © Anne Orthen

 

Siehe auch →Homepage Kunstpalast

Organisatorisches

 

Die Reise befindet sich noch in der Planung

Abfahrt: Am 03. 04. voraussichtlich gegen 8:00 Uhr vom Pagenmarkt in Herford. Dort sind in der Umgebung ausreichend Parkplätze vorhanden.

Rückkehr:  Ankunft in Herford am 03. 04. am frühen Abend.

Reisebegleitung und Organisation durch Sonja Ziemann-Heitkemper (mobil 0170 5401495).

Der Reisepreis ist noch nicht bekannt.

Im Reisepreis enthalten sind die Busfahrt, Reiseleitung, Trinkgelder, Eintritte und Führungen.

Anmeldung und Organisation  TUI Reisebüro (Frau Theine), Herford, Gehrenberg 5-7, Telefon 05221-590749.

Trotz größter Mühe ist es in einigen Fällen leider möglich, dass Fahrten kurzfristig verschoben oder abgesagt werden müssen. Bitte beachten Sie, dass im Falle von kurzfristigen Rücktritten von der Anmeldung zu Fahrten eine Bearbeitungsgebühr entsteht. Die Planung der Fahrten ist sowohl für das Reisebüro als auch für den Kunstverein mit Arbeit verbunden. Stornierungskosten kann der Verein nicht übernehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und wir freuen über jede Teilnahme Ihrerseits.