Ausstellungen

Unsere kommende Ausstellung

 

GRENZGÄNGER

 

100 Jahre Lippischer Künstlerbund

16.09.2017 – 19.11.2017

 

E

ine Ausstellung von 26 Künstlerinnen und Künstlern aus Lippe – eine Kooperation des Herforder Kunstvereins mit dem Lippischen Künstlerbund Detmold. Der Lippische Künstlerbund feiert im Jahr 2017 sein hundertjähriges Bestehen.

1917 mit dem Ziel gegründet, Künstlerinnen und Künstlern in Lippe als beim Amtsgericht Detmold eingetragener Verein eine unabhängige institutionelle Plattform und Heimat zu geben, gestaltete der Lippische Künstlerbund nach dem zweiten Weltkrieg als regionale Institution den demokratisch kulturellen Wieder-Aufbau Westdeutschlands aktiv mit. Der Aufgabe, anspruchsvolle regionale Kunst zu fördern und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, fühlt er sich bis heute verbunden. Das Jubiläumsjahr 2017 wird in vier regionalen Ausstellungen gefeiert.

 

LKB Links 19 Ausstellung

 

Auf ins Museum (Grenzgänger 1) 2017,

Gudrun Harff, Auf ins Museum (Grenzgänger 1) 2017 © LKB

 

Redzep Memisevic, Gemälde © LKB

Redzep Memisevic, Gemälde © LKB

 

weiter lesen

Die letzte Ausstellung

 

KLANG DER FRÖMMIGKEIT

 

Luthers musikalische Erben in Westfalen

08.07.2017 – 03.09.2017

 

E

ine Ausstellung der Stadt Herford – Luthers musikalische Erben in Westfalen. Eine LWL-Wanderausstellung zum 500 jährigen Reformationsjubiläum.

Wer kennt ihn nicht – den Weihnachtsklassiker „Ihr Kinderlein kommet“? Die wenigsten wissen jedoch, dass er in der heute bekannten Form aus Gütersloh stammt. Westfalen verfügt über ein vielfältiges kirchenmusikalisches Erbe. Mit der Wanderausstellung „Klang der Frömmigkeit. Luthers musikalische Erben in Westfalen“ widmet sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in Kooperation mit dem rock’n’popmuseum Gronau und mit Unterstützung der Evangelischen Kirche von Westfalen dem Einfluss der Reformation auf die Musik bis zur Gegenwart.

 

 

Froemmigkeit Links 2 Engel

Foto © Greta Schüttemeyer

 

Der Posaunenengel war ein Geschenk des Orgelbauers Friedrich Meier an das Städtische Museum Herford um 1882. Er stammte von einer alten Orgel in der Stephanskirche zu Vlotho von 1640. Daniel-Pöppelmann-Haus/Städtisches Museum Herford; Foto: Greta Schüttemeyer, LWL-Medienzentrum für Westfalen.

Froemmigkeit Links 5 Gesangbuch

Foto © Greta Schüttemeyer

 

„Neu-eingerichtetes Herfordisches Gesang-Buch“, Herford 1750. Kommunalarchiv Herford; Foto: Greta Schüttemeyer, LWL-Medienzentrum für Westfalen

 

weiter lesen